Mit einer anschaulichen Präsentation zu einem naturwissenschaftlichen Thema qualifizierte sich die Schülerin Marie Lukas für das Länderfinale im bundesweiten Präsentationswettbewerb von Jugend präsentiert
Kochen Sie gern? Dann wäre die Präsentation der Schülerin Marie Lukas aus der Klasse 8d  vom Anno-Gymnasium wahrscheinlich etwas für Sie. Nein, sie verrät keine neuen Rezepte. Aber vielleicht haben auch Sie sich schon einmal gefragt, warum man beim Zwiebelschälen weinen muss.
Marie Lukas überzeugte mit ihrer Präsentation zu diesem lebenspraktischen Thema in naturwissenschaftlicher Perspektive die Jugend präsentiert-Jury und schaffte es so unter die rund 500 besten Teilnehmenden. Sie hatte sich selbstständig auf dieses Thema vorbereitet, unterstützt von ihrer Lehrerin Jana Jones am Anno-Gymnasium, der ihr Talent fürs Präsentieren schon länger aufgefallen war.
Mit ihrem Erfolg in der ersten Runde löste Marie Lukas ein Ticket zum Länderfinale nach Wuppertal, wo es gilt, sich mit der eigenen Präsentation noch einmal live vor einer Jury zu behaupten und gegen andere Präsentationen durchzusetzen. Bei dem Länderfinale geht es aber nicht nur um Wettbewerb, sondern die Schülerinnen und Schüler nehmen bei der zweitägigen Veranstaltung auch an einem Präsentations-Workshop vom Jugend präsentiert-Trainerteam teil - mit Sicherheit ein Gewinn für jede und jeden.

MarieLukas

Jugend präsentiert ist eine Bildungsinitiative der Klaus Tschira Stiftung. Zu diesem Wettbewerb reichten dieses Jahr 850 Schülerinnen und Schüler 580 Präsentationen per Video ein. Daneben nahmen in 50 Schulen fast 5000 Schülerinnen und Schüler über Schulwettbewerbe teil. Die Teilnehmenden-Zahl spricht für das große Interesse unter den Jugendlichen. Schließlich steigt in Zeiten der digitalen Medien die Lust der Jugendlichen, sich an eigenen Videos zu probieren. Durch die naturwissenschaftliche Fokussierung und die Rahmenbedingungen des Wettbewerbs gewinnen diese Versuche an Qualität.
Wer dabei am besten ist und beim Länderfinale erfolgreich überzeugt, qualifiziert sich nicht nur für das Bundesfinale in Berlin, sondern erhält auch eine Einladung zu einem mehrtägigen professionellen Präsentationstraining. Das gibt den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, ihre Präsentationskompetenz über den Wettbewerb hinaus zu erweitern. Daneben erwartet die Schülerinnen und Schüler ein spannendes Rahmenprogramm.
Also: Daumendrücken für Marie Lukas lohnt sich!

Text: Karin Kranz
Foto: Cordula Engel