Differenzierte Förderung findet durch Sprachprüfungen auf den Kompetenzstufen nach dem europäischen Referenzrahmen statt. Diese werden in Arbeitsgemeinschaften für die Fächer Französisch (A2, B1, B2, DELF, DALF) und Englisch (B2, C1, FCE, CAE) unter der Anleitung der Fremdsprachenlehrer vorbereitet.