"Woher kommst Du?“, fragte ihn der alte Herr.
„Was ist das für ein dickes Buch?“ sagte der kleine Prinz. „Was machen Sie da?“
„Ich bin Geograph“, sagte der alte Herr.
„Was ist das, ein Geograph?“
„Das ist ein Gelehrter, der weiß, wo sich die Meere, die Ströme,
die Städte, die Berge und die Wüsten befinden.“
(aus: „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry)

“Die Geographie vertritt das Reisen und erweitert den Gesichtskreis nicht wenig. Sie macht uns zu Weltbürgern und verbindet uns mit den entferntesten Nationen. Ohne sie sind wir nur auf die Stadt, die Provinz, das Reich eingeschränkt, in dem wir leben. Ohne sie bleibt man, was man auch gelernt haben mag, beschränkt, begrenzt, beengt. Nichts bildet und kultiviert den gesunden Verstand mehr als Geographie.”
(Zitat von Immanuel Kant, 1724-1804)


Geographie ist mehr als Stadt-Land-Fluss, sondern vielmehr eine Raumwissenschaft, in der die komplexen Prozesse untersucht werden, die im Zusammenspiel von Natur und dem in ihr wirtschaftenden Menschen auf der Erde ablaufen.

Somit ist die Geographie eine Wissenschaft, die sich mit den Strukturen und Vorgängen an der Erdoberfläche beschäftigt. Gerade in der heutigen, globalisierten Welt wird Geographie immer wichtiger, um sich zurechtzufinden und die Zukunft unseres Planeten mitgestalten zu können. Sie entwickelt Konzepte zum Verständnis und zur Lösung von Problemen zwischen Mensch und Umwelt.

Als „Mutter der Wissenschaften” (Immanuel Kant), ist Geographie dementsprechend gleichermaßen eine Gesellschaftswissenschaft als auch eine Naturwissenschaft.