Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

mzs logo schule 2017 web

SoR


Sprachzertifikate
190x200 students
SdFUnser Anno-Bistro

Jeder hat es oft genug bei uns in der Schule gehört: „Bist Du schwul, oder was?“ oder: „Du Schwuchtel“, Diskriminierungen, gegen die leider nicht immer konsequent vorgegangen wird. Nun hängt bei uns im Foyer seit einigen Tagen ein neues Schild: „Come in. Wir sind OFFEN. Lesbisch Schwul. Bi. Trans*“ Was hat es damit auf sich?

Unsere Schule hat sich im vergangen Schuljahr nicht nur entschlossen, dem Projekt „Schule ohne Rassismus“ beizutreten und sich für dieses Thema besonders zu engagieren, sondern auch dem Projekt „Schule der Vielfalt. Schule ohne Homophobie.“

Was wäre, wenn es im Schulalltag ganz normal wäre,
  • dass Paul mit Laura geht,
  • Sven Jan vor dem Eingang zur Schule noch einen Kuss gibt,
  • der Englischlehrer verheiratet ist und drei Kinder hat,
  • die Geschichtslehrerin ihre Freundin mit zum Schulfest bringt?
(Quelle: http://www.schule-der-vielfalt.de/)

SchulederVielfaltGenau dies ist das Ziel, das „Schule der Vielfalt“ erreichen will. Klingt einfach, ist es aber in der Realität nicht. Deshalb waren 3 Mitgliederinnen des Anno-Gymnasiums, Jil Tiemann (8e), Alicia Koziarowski (9c) und Frau Fretzdorff, am 23.11. 17 zu einem Vernetzungstreffen in Köln, um sich mit anderen Projektschulen über mögliche Aktionen auszutauschen. In den Workshops wurde viel berichtet und diskutiert, sodass wir nun viele Ideen mitgebracht haben, von denen wir hoffentlich die eine oder andere im kommenden Jahr umsetzen können. Freuen würden wir uns vor allem über Unterstützung bei weiteren Treffen zur Vorbereitung der Umsetzung von möglichen Aktionen. Interessenten melden sich bitte gerne bei Frau Fretzdorff oder der SV.

Christina Fretzdorff