Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

mzs logo schule 2017 web


SoR

zdi3

Sprachzertifikate
 
eclaire

190x200 students
SdF
Unser Anno-Bistro


Wussten Sie schon, dass Sie jeden Morgen eine Säure trinken? Kaffee hat nämlich einen pH-Wert von 5 und zählt damit zu den Säuren.
Dies und andere spannende Dinge rund um das Thema Kaffee erfuhren wir – die Klasse 8d -, als wir in der Exkursions- und Fahrtenwoche zur Fachhochschule Sankt Augustin fuhren. Dort angekommen erfuhren wir zunächst einiges über die Kaffeebohne, deren Aufbau und Ernte. So stammt die Kaffeebohne aus Ländern, die in der Nähe des Äquators liegen und wird meistens in Kinderarbeit geerntet.

Nach dieser Einführung führten wir in Kleingruppen verschiedene Experimente durch. Beim Versuch „Kaffee rösten“ bestimmten wir die Größe, das Volumen und Gewicht einer bestimmten Menge Bohnen vor und nach dem Rösten. Während des Röstvorgangs notierten wir jede Minute die Rösttemperatur und entnahmen alle zwei Minuten eine Probe, um in einem weiteren Versuch den jeweiligen pH-Wert bestimmen zu können. Nach 20 Minuten Röstzeit nahmen wir erneut alle Werte auf und stellten fest, dass die Bohnen leichter aber zugleich größer wurden. Das kann man damit erklären, dass die Bohnen durch das beim Rösten entweichende Wasser „aufploppen“ wie Popcorn.

Kaffe2

Da die Röstdauer bei unserem Kaffee 20 Minuten betrug und die Bohnen bei vergleichsweise geringen Temperaturen geröstet wurden, würden 500 g von dem von uns gerösteten Kaffee in einem Geschäft ca. 25 Euro kosten. In der Industrie werden die Bohnen bei wesentlich höheren Temperaturen und für maximal fünf Minuten geröstet. Daher ist der Kaffee günstiger.

Von Nils Dieck und Joshua Etschenberg