Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen des Anno-Gymnasiums Siegburg „erlaufen“ über 10.000€ für das Kinderheim Prem Sadan in Indien.

Sponsorenlauf1

113 aktive Läuferinnen und Läufer aus fünf Klassen, insgesamt 2808 gelaufene Runden im Stadion und über 10.000€ Sponsorengelder, 15 Sporthelfer*innen und 6 Schulsanitäter*innen – der diesjährige Sponsorenlauf war ein voller Erfolg.
Es ist 8.30 Uhr am Morgen, als alle Läuferinnen und Läufer gemeinsam mit ihrer Klassenleitung im Stadion eintrudeln – die engagierten Sporthelfer*innen haben dort bereits ihr Lager aufgeschlagen, wo die Schülerinnen und Schüler nach dem Lauf ihre Gummibänder, die sie zum Zählen der erlaufenen Runden jeweils von den Sporthelfer*innen ausgeteilt bekommen, abgeben werden.

Sponsorenlauf2

Die Trinkflaschen werden an den entsprechenden Sammelpunkten deponiert, die Musik eingeschaltet und die Laufpartner*innen gewählt – Norbert Noll, der Vorsitzende der Indienhilfe und langjähriger Kollege am Anno-Gymnasium, motiviert die Schülerinnen und Schüler nochmal zu tatkräftiger sportlicher Unterstützung des Kinderheims Prem Sadan, denn mit einem erlaufenem Euro kann dort ein Kind einen ganzen Tag lang versorgt werden - und dann kann es auch schon losgehen.
226 Beine starten – unter blauem Himmel und bei 25°C angenehmer Lauftemperatur - hochmotiviert in den zweistündigen Sponsorenlauf. Die Sporthelfer*innen teilen die Gummibänder aus und die jeweiligen Klassenleitungen sowie die Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Sport feuern die Läuferinnen und Läufer mit musikalischer Unterstützung an.

Sponsorenlauf3

Nach Ablauf der zweistündigen Laufzeit lassen die Klassen den sportlichen Vormittag mit einem gesunden Sportlerfrühstück im Klassenverband ausklingen, die Sporthelfer*innen bereiten währenddessen die Urkunden vor, die jede Schülerin und jeder Schüler als Andenken und zur Anerkennung der sportlichen Leistung erhält, vor.
Nicht nur die Läuferinnen und Läufer, sondern auch alle beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer haben gemeinsam zum Gelingen dieses tollen Erlebnisses beigetragen! Herzlichen Dank!

Text und Fotos: Stefanie Pütz