Über 1000 Schülerinnen und Schüler besuchen das Anno-Gymnasium. Und mit dieser Vielzahl an Personen geht eine Vielfalt an Begabungen einher: ob sportliche, mathematische, naturwissenschaftliche, sprachliche oder wissenschaftliche.
Dazu kommen während des gesamten Schuljahres die Aktivitäten der überaus breit aufgestellten Schülervertretung sowie das soziale Engagement vieler Schüler in unterschiedlichen Bereichen. Die Bereitschaft zum Handeln über den normalen Schulalltag hinaus zeichnet das Anno-Gymnasium aus. Besondere Talente addieren sich und das schulische Miteinander wird geprägt vom gemeinsamen Handeln, von gemeinsamen Zielen und gemeinsamen Erfolgen. Das macht die Atmosphäre am Anno-Gymnasium aus.
Am Ende eines jeden Schuljahres spricht die Schule eine besondere Anerkennung und Wertschätzung für über- und außerunterrichtlichen Einsatz aus, denn dieser Einsatz ist nicht selbstverständlich, sondern verdient ein besonderes Lob.

SchlerehrungenHP

Erstmals musste die Ehrung besonderer Leistungen auf drei Veranstaltungen verteilt werden.
In der ersten stand das soziale und sportliche Engagement im Vordergrund. Für soziales Engagement wurden die Schülerinnen und Schüler geehrt, die sich in der Indienhilfe Prem Sadan, in der Schülervertretung (hier besonders Schülersprecher Henrik Küper), in der Streitschlichtung und im Schulsanitätsdienst sowie in der Technik-AG (ToLiTec) eingesetzt haben. Im Rahmen der Holocaust-Didaktik wurde Gina Weßler ausgezeichnet, die in diesem Jahr bei der Internationalen Jugendbegegnung und zum Holocaust-Gedenktag im Bundestag in Berlin war.
Die 39 überaus aktiven Sporthelfer (allen voran Alicia Koziarowski) bildeten den Link zwischen dem sozialen und sportlichen Tun der Anno-Sportler. Bezeichnend ist, dass die Erfolge von Teams erlangt wurden, so die Rad-AG, die Schwimmwettkampfmannschaften sowie Luisa Aymans und Stefanie Wang, die mit ihrem Kunstradauftritt bundesweit erfolgreich waren. Teamgeist ist nicht nur wichtig, sondern muss geschult werden, denn das Erlernen von Teamfähigkeit ist zum einen eine zentrale soziale Kompetenz, zum anderen auch etwas, was für das gesamte Leben von Nutzen ist.
In der zweiten Veranstaltung wurden die mathematisch-naturwissenschaftlichen, geografischen und sprachlichen Erfolge ausgezeichnet.
In der Mathematik waren dies die besonderen Leistungen und Wettbewerbserfolge der 13 ausgezeichneten Schüler beim Känguru-Wettbewerb und der 9 erfolgreichen Teilnehmer am Pangea-Wettbewerb. Überdurchschnittliche Erfolge erzielte in diesem Schuljahr die Robotik-AG. Jan Hager wurde als Schulsieger im Diercke-Wissen-Geografie-Wettbewerb hervorgehoben.
Im Bereich der Sprachen konnten 9 Schüler das vom französischen Bildungsministerium ausgestellte Zertifikat „Diplome d’études de langue francaise“ (DELF) erlangen, was ihnen besondere Kompetenzen in der französischen Sprache zuspricht. 11 Schüler erhielten das englische Sprachzertifikat „Cambridge Certifcate“ und 9 Schüler bewährten sich in besonderer Weise beim europaweiten Englischwettbewerb „Big Challenge“. Darüber hinaus gab es erfolgreiche Vorleseleistungen, sowohl in der deutschen Sprache als auch beim herkunftssprachlichen Vorlesewettbewerb in den Sprachen Russisch, Spanisch, Türkisch und Arabisch.
Eine außerordentliche Exzellenzleistung hatte die Abiturientin Lara Fischer vorzuweisen. Nicht nur, dass sie ihr Abitur mit der Traumnote 1,0 absolviert hat. Zusätzlich konnte sie das anspruchsvolle Exzellenzlabel „CertiLingua“ erwerben, mit dem mehrsprachige europäische und internationale Kompetenzen auf hohem Niveau nachgewiesen werden.

FacharbeitsawardHP

Die dritte Veranstaltung wurde traditionell vom Verein der Freunde und Förderer des Anno-Gymnasiums ausgerichtet, der jährlich den Anno-Facharbeitspreis vergibt. In diesem Jahr erhielten Johanna Fabricius, Joel van Gelder und Ben Raderschadt aus der Jahrgangsstufe Q1 einen jeweils mit 250 € datierten Preis für exzellente Facharbeiten mit wissenschaftlichem Anspruch.
Das Wichtigste an der Schule sind die Schülerinnen und Schüler. Eine besondere Anerkennung und Wertschätzung verdienen aber auch die Lehrerinnen und Lehrer, die ihre Eleven auch außerhalb der normalen Unterrichtszeit auf Wettbewerbe, Wettkämpfe und Zertifikate vorbereitet haben. Wie gesagt: gemeinsames Handeln und gemeinsame Erfolge – das macht die Atmosphäre am Anno-Gymnasium aus.

Cordula Engel