Das Recht auf individuelle Förderung ist für jede Schülerin und jeden Schüler im NRW-Landesschulgesetz verankert (Paragraph 1, Absatz 1). Den Lehrkräften und der Schulleitung am Anno-Gymnasium ist es deshalb sehr wichtig, alle unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglich in ihrer kognitiven, sozialen und emotionalen Entwicklung zu unterstützen und sie individuell und persönlich zu begleiten und zu beraten. Unser Ziel ist es, die individuellen Interessen und besonderen Begabungen jeder einzelnen Schülerin und jedes einzelnen Schülers zu erkennen und alle entsprechend zu fördern. Dieses Konzept wird allgemein unter dem Begriff Begabungsförderung zusammengefasst.

An wen kann ich mich wenden?
Die Begabungsförderungsgruppe am Anno beschäftigt sich laufend mit der Evaluation und Weiterentwicklung des Begabungsförderungskonzepts am Anno. Für Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an begabungsföDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Als Ansprechpartner stehen Ihnen Götz Maier-Dörner und Achim Werner jederzeit gerne zur Verfügung.

Wie erkennen wir die Begabungen einzelner Schülerinnen und Schüler?
Begabung ist nicht nur Leistung. Zur bestmöglichen individuellen Förderung stehen natürlich der Kontakt zu den Schülerinnen und Schülern und ihren Erziehungsberechtigten im Fokus. Je früher Eltern uns von den besonderen Fähigkeiten oder auch Schwierigkeiten ihrer Kinder berichten, desto schneller und angemessener können wir als Schule darauf reagieren. Zusätzlich stehen uns natürlich auch Leistungen im Unterricht und Ergebnisse bei Klassenarbeiten oder Wettbewerben (z.B. Big Challenge, Känguru) und Lernstandserhebungen zur Diagnose zur Verfügung. Gleichzeitig legen wir besonderen Wert auf die Beobachtung der Schülerinnen und Schüler im Schulalltag. In der Erprobungsstufe arbeiten unsere Klassenleitungsteams eng miteinander zusammen und stehen in ständigem Austausch mit den Fachlehrerinnen und Fachlehrern. Auch auf den Erprobungsstufenkonferenzen wird regelmäßig Rücksprache gehalten. Gerade im sozialen Bereich spielt auch der Austausch mit den Klassenpaten und Klassenpatinnen aus den oberen Klassen eine wichtige Rolle. So können Begabungen erkannt und individuell gefördert werden.

Wie fördern wir Schülerinnen und Schüler innerhalb und außerhalb des Regelunterrichts?
Begabung zu fördern heißt fördern und fordern. Manch eine Begabung tritt schnell offensichtlich zu Tage, eine andere schlummert und muss erst noch gefunden werden. Deshalb bedarf es eines breiten Ansatzes um allen Kindern gerecht zu werden.
Hier finden Sie eine tabellarische Liste ausgewählten Angeboten, durch die wir im Regelunterricht sowie im außerunterrichtlichen Bereich versuchen, möglichst vielen Kindern in ihrer jeweiligen Individualität gerecht zu werden.

Das Anno ist LemaS- Schule – was bedeutet das?

Seit 2018 ist das Anno eine von 300 Schulen , die an der Bildungsinitiative des Bundes und der Länder „Leistung macht Schule (LemaS)“ teilnimmt. Ziel ist es, die individuelle Förderung an den Schulen passgenauer und effektiver zu gestalten. Das Anno nimmt in diesem Zusammenhang an dem Pilotprojekt: Individuelles Mentoring (Teilprojekt (21 https://www.leistung-macht-schule.de/ ) teil. Hier werden 6 ausgewählte Schülerinnen und Schüler über drei Jahre hinweg von einer Lehrkraft ihrer Wahl in einem Fach ihrer Wahl eine Stunde pro Woche individuell betreut.

Neben den hoffentlich sehr positiven Auswirkungen auf die Entwicklung der ausgewählten Schülerinnen und Schüler erhoffen wir uns viel Know How und viele Erfahrungen im Bereich des Mentoring. Dieses Erfahrungen möchten wir gerne in ein sehr viel breiter aufgestelltes Mentoring Programm am Anno, das in naher Zukunft erarbeitet werden soll einbringen.