Nicht nur Mediendidaktik ist ein geflügeltes Wort in der derzeitigen Pädagogenwelt. Auch die Medienkompetenz spielt eine wichtige Rolle.
Im Rahmen des Projekts „Medienscouts NRW“ zertifizierten sich Informatiklehrer Tim Schmitz-Porten als „Beratungslehrkraft Medien“ sowie vier Schüler des Anno-Gymnasiums als „Medienscouts“.
Medienscouts


Vor allem für die Neuntklässler, die schon seit über einem Jahr mit Tablets im Unterricht arbeiten, ist dies bedeutsam, da sie Paten für die Fünftklässler des Anno-Gymnasiums sind, die nun mit Tablets ausgestattet werden. Somit unterstützen die Paten die Informatiklehrer, die im Informatikunterricht der Klassen 5 neben anderen informatischen Grundkenntnissen in die Handhabung und Möglichkeiten der Tablets einführen.
Die vier Anno-Schüler Marcel Feuerstein, Kira Blümel, Chaymae Bouziri und Laila Urbansky qualifizierten sich in fünf Workshops und erwarben damit Kompetenzen zum sicheren, fairen und selbstbestimmten Umgang mit digitalen Medien. Somit sind sie zum einen Experten für digitale Medien, aber auch Multiplikatoren, die ihr Wissen an andere Schüler weitergeben können und sollen. Durch die neuen Medienscouts am Anno-Gymnasium kann über den Gewinn der Landesmeisterschaft beim zdi-Roboter-Wettbewerb hinaus die digitale Bildung am Anno-Gymnasium auf eine noch breitere Basis gestellt werden.

Foto von links:
Christian Brand (Landesstiftung der Sparkassen), Kira Blümel, Knut Leiß, Chaymae Bouziri, Hans Clasen (Rhein-Sieg-Kreis), Laila Urbansky, Sven Hulvershorn (Landesanstalt für Medien), Marcel Feuerstein

Cordula Engel