Geographie ist in die Gruppe der Gesellschaftswissenschaften eingebunden. Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II können das Fach in der Jahrgangsstufe Eph (Klasse 10) als 3-stündigen Grundkurs wählen. Dieser wird in den Jahrgangsstufen Q1 (Klasse 11) und Q2 (Klasse 12) entweder als Grund- oder als Leistungskurs weitergeführt.

In der Sekundarstufe II vertieft und problematisiert das Fach Geographie ökologisch, sozial und wirtschaftlich raumwirksame Fragestellungen. Der Unterricht in der Oberstufe soll Schülerinnen und Schüler sowohl im Sinne der Sach-, Methoden-, als auch Handlungskompetenz dazu befähigen, ein (geographisches) Studium zu absolvieren. Mindestens genauso wichtig ist, Schülerinnen und Schülern für Probleme in ihrer Umgebung und im globalen Kontext sensibilisieren und dazu anzuregen, auch nach der Schulzeit mit offenen Augen durch die Welt zu laufen.


1. Stadtgeographie
  • Grundzüge der Stadtentwicklung sowie Stadtentwicklungsprozesse in Europa und Nordamerika / Lateinamerika mit entsprechenden Modellen
  • aktuelle Leitbilder der Stadtentwicklung
  • Zentralität als Ausdruck funktionaler Verflechtungen von Stadt und Umland
  • Raumordnung und Raumplanung in Europa mit Raumordnungsmodellen
  • Merkmale von Global Cities

2. Wirtschaftsgeographie
  • Hauptphasen des industriellen Strukturwandels
  • Standortentscheidungen und -vernetzungen (Cluster) im Zusammenhang mit harten und weichen Standortfaktoren
  • Entwicklung von der Dienstleistungs- zur Informationsgesellschaft vor dem Hintergrund der Globalisierung
  • Prinzipien der Standortverlagerung und der Beschaffungslogistik
  • Transformationsprozesse in der Mitte und im Osten Europas
  • Ziele, Strukturen und Probleme multinationaler Wirtschaftsbündnisse
  • Wirtschaftsfaktor Fremdenverkehr in seiner Bedeutung für Zielregionen
  • Standortfaktoren für unterschiedliche Tourismusformen

3. Landwirtschaft
  • Mechanisierung, Intensivierung und Spezialisierung als Kennzeichen einer industrialisierten Landwirtschaft in der gemäßigten Zone, den Subtropen und den Tropen
  • Subsistenzwirtschaft versus Marktorientierung
  • Merkmale des Agrobusiness
  • landwirtschaftliche Intensivierung durch unterschiedliche Bewässerungssysteme in ariden und semiariden Räumen
  • Prozess der Bodendegradation
  • Traditionelle und angepasste moderne Formen der Landwirtschaft in semiariden und ariden Räumen
  • Grundprinzipien der ökologischen Landwirtschaft
  • Energieversorgung zwischen Ökologie, Ökonomie und Nachhaltigkeit
  • Merkmale von Fairtrade-Projekten

4. Bevölkerungsgeographie
  • Demografischer Wandel
  • Ursachen und Folgen von Wanderungsbewegungen

https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/abitur-gost/faecher.php