Am 5.7. und 11.7.2019 findet das Projekt Multicultural-Day am Anno-Gymnasium statt. 42 Projektgruppen unter Leitung von Schülern, Eltern und Lehrern werden sich mit verschiedenen Kulturen befassen.

Die Idee
Ziel des Multicultural Day wird sein, den Schülerinnen und Schülern andere Kulturen näher zu bringen und die Völkerverständigung zu fördern.
Im Vorfeld des Projektes haben die Schülerinnen und Schüler ausgewählt, mit welcher Kultur sie sich beschäftigen.

Der Ablauf
Am ersten Projekttag finden sich die Schülerinnen und Schüler in ihren jeweiligen Projektgruppen zusammen und erarbeiten mit Unterstützung von Experten allgemeine Informationen über die jeweilige Kultur. Zudem können hier thematische Schwerpunkte gelegt werden und die Projektgruppe überlegt, wie sie ihre jeweilige Kultur am zweiten Projekttag präsentieren möchte.
Am zweiten Projekttag in der kommenden Woche erhalten alle Schülerinnen und Schüler dann die Gelegenheit, durch die Schule zu gehen, sich die verschiedenen Präsentationen anzuschauen und so Neues über andere Kulturen zu erfahren. Da die Art der Präsentation den Projektgruppen überlassen ist, ist hier eine große Vielfalt zu erwarten (z.B. Plakate, Musik, Tänze, Ausstellungen o.ä.).

Die Experten
Ein zentraler Baustein dieses Projektes sind die oben genannten Experten. Diese sind Personen, die sich mit einer Kultur/einem Land gut auskennen und einiges Vorwissen mitbringen (etwa durch einen Migrationshintergrund). Experten sind Lehrende, Schüler, aber auch Eltern, bei denen wir uns schon jetzt für ihren Einsatz bedanken.

Die Intention
Das Projekt bietet die einzigartige Möglichkeit, von schulischen und außerschulischen Experten einen vertieften Einblick in andere Kulturen zu erhalten und somit die Völkerverständigung zu fördern. Das Anno-Gymnasium zeigt so, dass es eine bunte und vielfältige Schule ist, die zu Recht den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ trägt.