Liebe Schüler*innen,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Kolleg*innen,

Deutschland und Japan blicken 2021 auf 160 Jahre Freundschaft zurück. Am 24.01.1861 unterzeichnete Japan mit Preußen einen Freundschafts-, Handels- und Schifffahrtsvertrag, der heute als Beginn der deutsch-japanischen diplomatischen Beziehungen gilt.

Zugleich feiern in diesem Jahr das Anno-Gymnasium und die Deutsch-Japanische Gesellschaft (DJG) Siegburg 30 Jahre der Schülerbegegnung mit den weiterführenden Schulen der Stadt Yuzawa.
Die DJG Siegburg und das Anno-Gymnasium begehen die beiden Jubiläen gemeinsam mit zwei Festveranstaltungen, die den Austausch zwischen Yuzawa und Siegburg feiern und die Beziehungen zwischen den Städten sowie insbesondere den Schüler*innen der weiterführenden Schulen in Yuzawa und des Anno-Gymnasiums in Siegburg weiter verfestigen sollen.

So werden am Freitag, dem 17. September 2021, Schüler*innen, die am Anno-Gymnasium Japanisch lernen, gemeinsam ein typisch japanisches Essen zubereiten. Geplant ist, dass japanische Schüler*innen in Yuzawa ebenfalls zeitnah ein typisch deutsches Essen zubereiten.
Großzügige Unterstützung erfahren unsere Schüler*innen von dem japanischen Restaurant „Makiman 4“, das vor kurzer Zeit in Hennef eröffnet wurde. Dort wird der spezielle Reis, der die Basis für das Sushi darstellt, ebenso vorbereitet wie die japanischen Nudeln, welche unsere Schüler*innen in Yaki-Soba verwandeln werden. Wir bedanken uns herzlich bei Makiman und seinem Team, das diese Zutaten unentgeltlich zur Verfügung stellt!

Am 01. Oktober werden ab 19:00 Uhr bei einem Taiko-Konzert in der Aula des Anno-Gymnasiums typisch japanische Klänge in Siegburg zu hören sein. Der Eintritt ist frei.
Je nach Pandemiebestimmungen könnten vor Ort bis zu 450 Gäste das Konzert genießen, über einen Livestream soll es aber auch all denen zugänglich gemacht werden, die nicht selbst vor Ort anwesend sein können. Zu den Ehrengästen zählen u.a. der Direktor des Japanischen Kulturinstituts Köln, Herr Professor Dr. Keiichi Aizawa, und die Leiterin der Kulturabteilung des Japanischen Generalkonsulats in Köln, Frau Akari Kato. Mit den Veranstaltungen soll nicht allein den Bürgerinnen und Bürgern in Siegburg und Yuzawa ein Zeichen des Zusammenhalts und der Freundschaft gesendet werden, sie sollen auch dazu beitragen, die pandemiebedingte Trennung zu überwinden.

Wir freuen uns sehr darüber, dass das Japanische Generalkonsulat Düsseldorf entschieden hat, das Projekt „Austausch zwischen Siegburg und Yuzawa im Jubiläumsjahr“ als Veranstaltung für „160 Jahre Freundschaft Japan-Deutschland“ zu bestätigen. Die Veranstaltungen wurden bereits in den Veranstaltungskalender für „160 Jahre Freundschaft Japan-Deutschland“ auf der offiziellen Webseite der Botschaft von Japan aufgenommen.

Wir sind stolz darauf, das offizielle Logo der Feierlichkeiten führen zu dürfen:

210122 logo deu jpn.c8d82b4dfc0125ae4af86bfcd693da34

Das Projekt wird vom Land NRW gefördert und finanziell unterstützt. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich bei dem Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, Herrn Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, und seinem Staatssekretär, Herrn Dr. Mark Speich, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Staatskanzlei NRW, die uns stets mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.

Bereits am Mittwoch, dem 15.09.21, wird dem Anno-Gymnasium die Ehre eines Besuchs durch den Generalkonsul von Japan in Deutschland, Herrn Kiminori Iwama zuteil. Herr Iwama besucht den Japanischunterricht von Frau Patrizia Koll und Herrn Alexander Grießl in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2, um sich anschließend auch ein Bild von der Japanisch AG zu machen.

Zugleich nutzt Herr Generalkonsul Iwama die Gelegenheit, die Räumlichkeiten zu besichtigen, in denen am 13.11.21 der langersehnte Japantag am Anno-Gymnasium begangen wird.
Wir freuen uns auf den Besuch und die anstehenden Veranstaltungen!

Mit herzlichen Grüßen vom Anno

UnterschriftKaas     UnterschriftEngel

Hier finden Sie den Schulbrief als PDF.