Japanisches Essen am Anno-Gymnasium – Impressionen eines gelungenen Auftakts der Jubiläumsfeierlichkeiten „160 Jahre der Freundschaft zwischen Japan und Deutschland“

Zur Feier der 160-jährigen Freundschaft zwischen Japan und Deutschland veranstaltete die Deutsch-Japanische Gesellschaft (DJG) Siegburg in Kooperation mit dem Anno-Gymnasium ein gemeinschaftliches Essen der Japanischlernenden an der Schule.
Die Corona-Pandemie verhinderte auch in diesem Jahr den traditionellen Austausch zwischen Schülerinnen und Schülern des Anno-Gymnasium Siegburg und der weiterführenden Schulen der japanischen Stadt Yuzawa. Umso wichtiger war es, alternative Wege zu finden, um die Freundschaft zwischen den beiden Städten zu stärken und die seit 30 Jahren bestehenden Verbindungen nicht abreißen zu lassen.
 
JapanischesEssen1    JapanischesEssen2

Am 17. September trafen sich die Schülerinnen und Schüler des Anno-Gymnasiums, die Japanisch in der Oberstufe belegen, nach der Schule und bereiteten gemeinschaftlich typisch japanische Speisen zu: Neben Sushi stellten sie ebenfalls Yakisoba (gebratene Nudeln mit Gemüse), Miso-Suppe und Okonomiyaki (eine Art Kohl-Pfannkuchen) her. Am Abend wurden die Speisen dann zusammen mit den jüngeren Schülerinnen und Schülern, die in der Mittelstufe die Japan-AG besuchen, verzehrt.

Ehrengast bei dem Festmahl war Frau Professorin Dr. Monika Unkel, die beide Lehrkräfte, die am Anno-Gymnasium das Fach Japanisch unterrichten und am Freitag die Zubereitung der Speisen anleiteten, Frau Patrizia Koll und Herrn Alexander Grießl, ausgebildet hatte.

Das Anno-Gymnasium und die DJG Siegburg bedanken sich ganz herzlich bei „Makiman 4“: Das japanische Restaurant, das erst kürzlich in Hennef eröffnet wurde, hat sowohl den speziellen Reis für das Sushi als auch die Nudeln für „Yakisoba“ für die Schulveranstaltung großzügig gespendet.

JapanischesEssen3   JapanischesEssen4

Impressionen des fröhlichen Kochnachmittags und des genussvollen Abendessens wurden in Ton und Bild festgehalten und als Videogruß den Freundinnen und Freunden in Yuzawa übersandt.