Zahlreiche ehemalige und aktive Radsportler des Anno-Gymnasiums konnte Schulleiter Sebastian Kaas froh gelaunt bei herrlichem Spätsommerwetter an der Schule begrüßen.
Er freute sich über die velophile Tradition von drei Jahrzehnten am Anno und würdigte die sportlichen Leistungen.

Radsport9.21

Besonders hob er jedoch die erlebnispädagogischen und völkerverbindenden Aspekte der Touren ins europäische Ausland hervor, verbunden mit der Hoffnung auf Fortsetzung nach Ende der Corona-Epidemie.

Neben dem jetzigen Leiter der AG, Sportlehrer Arne Fischer, und einigen Sportkollegen und Eltern waren auch die früheren Trainer Norbert Noll und Erik Fischer zur jährlichen Ausfahrt erschienen.
Und Erik Fischer hatte mit Alexander Aymans, Martin Schubert, Gregor Behr, Tobias Lembach und Andoni Joannidis einige hochkarätige Rennsportler mitgebracht, die aus der AG hervorgegangen waren.

Die Tour ging dann über 80 Kilometer durch das Hanfbachtal ins nördliche Rheinland-Pfalz .
Im Mehrbachtal hatten die Teilnehmer beim legendären Radsportbuffet der Familie Kaufmann Gelegenheit, in schönen Erinnerungen vom Radsport an der Schule zu schwelgen.
Über Herchen und den Siegtalradweg führt die Ausfahrt nach Siegburg zurück, wo im S-Carre ein verdientes Schlußgetränk wartete.

Text:Norbert Noll
Foto: Michael Kaufmann