Wir gratulieren dem mit unserer Schule verbundenen Holocaust-Überlebenden Naftali Fürst zur Ehrenbürgerwürde der Stadt Weimar.
Zwischen 2006 und 2014 war der jüdische Auschwitz- und Buchenwald-Überlebende fünfmal zu Gast am Anno-Gymnasium. Hunderte junger Menschen haben ihn hier kennengelernt und wurden berührt von der Warmherzigkeit, Lebensfreude und Ausstrahlung eines Mannes, der fast 60 Jahre gebraucht hatte, bevor er je wieder einen Fuß auf deutschen Boden gestellt und Deutsch gesprochen hat.

weiterlesen

Im Januar 2018 hatten wir das Glück, diese damals 93Jährige Auschwitz-Überlebende an unserer Schule persönlich erleben zu können. Die musikalische Begegnung mit der bis zuletzt unermüdlichen Zeitzeugin vor allem für junge Menschen hat tiefe Spuren hinterlassen.

weiterlesen

Liebe Schüler*innen,
liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Kolleg*innen,

die letzte Schulwoche dieses schwierigen Schuljahres liegt hinter uns.

Nachdem bereits in den beiden Vorwochen viele Veranstaltungen, die für unser Schulleben eine große Bedeutung haben, endlich wieder möglich waren, waren auch die vergangenen sieben Tage von Highlights geprägt, die wir in den kommenden Wochen auf unserer Homepage mit einzelnen Berichten angemessen würdigen werden.

Darum möchten wir diese im Folgenden auch lediglich kurz streifen:

Beginnen möchten wir mit der Abiturfeier am vergangenen Samstag im Rhein-Sieg-Forum. Den Abiturient*innen, die diese Feier traditionell selbst organisieren, ist es mit einem umsichtigen und gut durchdachten Hygienekonzept, welches von Gesundheitsamt und Ordnungsamt zuvor geprüft und genehmigt worden war, gelungen, die Verleihung der Abiturzeugnisse in einem wunderschönen feierlichen und würdigen Rahmen zu zelebrieren.
Davon durften sich nicht nur über 600 Gäste vor Ort, sondern auch mehrere hundert Zuschauer*innen im Livestream überzeugen.
Am Abend konnten die Abiturient*innen in einer ebenfalls vorab genehmigten Party ihren Erfolg noch einmal ausgelassen feiern.
Ehrengäste der Abiturientia waren Bürgermeister Stefan Rosemann, welcher die Feier im Rhein-Sieg-Forum ermöglicht hatte, und der Autor und Historiker Dr. Werner Schneider, der allen Abiturient*innen ein Exemplar seines Buches über Oskar Schindler persönlich überreichte.

Auch die Ehrung der besten Facharbeiten der diesjährigen Q1 fand mit Ehrengästen statt: Herr Dr. Wollweber, der als Mäzen die sog. Anno-Awards ins Leben gerufen hatte, kam gemeinsam mit seiner Ehefrau der herzlichen Einladung der Schulgemeinschaft nach und informierte sich über die Inhalte der preisgekrönten Facharbeiten, welche in drei verschiedenen Sprachen verfasst sich mit mathematischen Problemstellungen, internationalen Fragen und Ahnenforschung auseinandersetzten. 

Am Mittwochvormittag bot sich ein ungewohntes Bild: Während die Schüler*innen einen Studientag hatten, saßen ihre Lehrkräfte in den Klassenräumen bei verschiedenen Workshops zum Thema Digitalisierung, digitale Kommunikation und Tabletnutzung. Diese Themenbereiche werden uns auch bei Fortbildungen im kommenden Schuljahr weiter beschäftigen.

Während wir dann am Mittwochnachmittag unsere zukünftigen Fünftklässler*innen in der Aula herzlich begrüßen durften, hatten die Schüler*innen der aktuellen Erprobungsstufe am Donnerstag nicht nur bei unserem traditionellen Fußballturnier viel Spaß, sondern freuten sich auch über persönliche Fotos mit Weltmeister Wolfgang Overath, der wieder einmal erfolgreich und stimmungsvoll seine eigene Fußballleidenschaft auf alle Anwesenden übertrug.

Den Höhepunkt des Schuljahres durften wir aber am Freitag erleben, als bei der Ehrung der besten Schülerleistungen sportliche und kognitive Spitzenleistungen ebenso gewürdigt wurden wie das soziale Engagement unserer Schülerschaft.
Gemeinsam mit dem aktuellen Vorsitzenden der Indienhilfe Siegburg-Prem Sadan e.V., Norbert Noll, bedankte sich auch sein Vorgänger Hermann Morgenstern, welcher die Indienhilfe Siegburg ins Leben gerufen hatte, bei allen Teilnehmer*innen der beiden Sponsorenläufe am 22.09.2020 und 15.06.2021 noch einmal persönlich.
So erhielten alle Schüler*innen der Erprobungsstufe ein Ehrenabzeichen, welches sie als „Lebensretter“ ausweist.
Die Kinder aus dem indischen Mädchenheim bedankten sich, indem sie dem Anno und der Stadt ein herzliches Video widmeten, welches in der Aula ausgestrahlt wurde.

Nach der Zeugnisverleihung verabschiedete sich die Lehrerschaft schließlich im Kollegenkreis von unserer Schulpfarrerin Annette Hirzel und dem Englisch-, Geschichts- und Religionslehrer Bernd Schulten, die beide nun den wohlverdienten Ruhestand genießen dürfen. Trotz der schwierigen Corona-Situation hatten sowohl Frau Hirzel als auch Herr Schulten sich bereit erklärt, der Schule über das eigentlich für ihre Zurruhesetzung vorgesehene Datum hinaus, nämlich den 01.02.2021, die Schule bis zum Schuljahresende weiter zu unterstützen.
Für die großartige Unterstützung und die Verbundenheit mit dem Anno bedanken wir uns bei beiden ganz herzlich und wünschen für die kommende Zeit nur das Allerbeste!

Und nun bleibt uns noch, uns bei allen am Schulleben Beteiligten ebenfalls ganz herzlich für den Zusammenhalt, den Beistand und das Verständnis in vielen schwierigen Situationen des vergangenen Jahres zu bedanken!
Wir wünschen Ihnen und Euch allen schöne und erholsame Ferien – wir haben sie uns verdient!

Mit herzlichen Grüßen vom Anno


UnterschriftKaas      UnterschriftEngel


Den Ferienbrief als PDF finden Sie hier.
Bereits im 1.Halbjahr ermittelten alle Klassen bei den klasseninternen Turnieren ihre Ringtennis-Finalisten. Durch bekannte Gründe musste das für November geplante Jahrgangsfinale verschoben werden und wurde nun am 24.06. nachgeholt.

weiterlesen

Update: Der Mitschnitt der Zeugnisverleihung kann hier abgerufen werden.

Aufgrund der niedrigen Inzidenzen und der diesbezüglichen geänderten Corona-Schutzverordnung können gegenüber dem vergangenen Jahr eine deutlich höhere Zahl von (getesteten, genesenen oder geimpften) Gästen vor Ort der Feier beiwohnen. Der Livestream startet 30 Minuten vor dem Beginn der Veranstaltung.